Über mich

Ich bin Alexander der Grosse.

Ich bin mitte 40, fühle mich aber 10 Jahre jünger.

-

-

Für weitere Infos einfach melden.

Nebenbei versuche ich gerade abzunehmen.
Derzeit bin ich 133-136 kg schwer und nehme 1 kg pro Monat ab.

Das langsame Abnehmen hat den Vorteil, dass es keinen Jojo-Effekt gibt und die Haut genügend Zeit hat, sich zurück zu bilden.

Ich habe früher mal (1994 bis 1996, 1998 und 2001 bis 2002) Wado-Ryu Karate trainiert, insgesamt rund 4 Jahre und hatte den 4.Kyu.
Ich glaube, Wado-Ryu Karate ist aufgrund seiner Prinzipien der intelligenste Karate-Stil. Er ist nicht hart, sondern hat ausweichende Techniken, bei denen man gleichzeitig kontert, etc.
Japanische Budo-Künste fördern die Diszplin. Man wird innerlich ruhiger, gelassener, es hat einen meditativen Aspekt und formt meiner Meinung nach den Charakter.
Die japanischen Kampfkünste machen nicht aggressiv und gewalttätig (das scheinen noch nicht alle zu wissen), sondern sind schon eher Meditation in Bewegung.

Weiters befasse ich mich in meiner Freizeit mit Meteorologie (Wetterkunde).
Das heisst, ich finde es faszinierend, Wetterkarten zu studieren, verschiedene Wettermodelle zu vergleichen, etc.
Inzwischen habe ich eine eigene kleine Wetter-Seite gemacht, wo man das Wetter abfragen kann.
Die Seite ist zwar grafisch nicht schön, aber die Wettervorhersage kann sich locker mit den bekannten Wetterseiten messen.

Zudem befasse ich mich seit 30 Jahren mit juristischen Themen.
Grundrechte, Datenschutz und die öffentliche Verwaltung (Staat) faszinieren mich besonders.

Seit September 2018 bis Frühling 2023 probte ich jeden Winter (ausser 2021/2022) in einer Theater-Gruppe, mit anschliessender Aufführung unseres gebrobten Stückes..
Dies im Rahmen des Theater-Kurses des Theaters Ohoo.

Ich bin seit 45 Jahren Peter Maffay-Fan bzw. hörte seine Musik schon vor meiner Geburt (da Mama damals einen Song von ihm sehr mochte).
Nicht nur finde ich seine Musik sehr vielseitig und ansprechend.
Er setzt sich auch politisch gegen Rechtsextremismus ein, fordert an seinen Konzerten immer wieder zu Toleranz und Zusammenhalt in der Gesellschaft auf.
Mit der von ihm gegründeten Peter-Maffay-Stiftung ermöglicht er es traumatisierten Kindern, 2 Wochen Ferien auf einem Bauernhof (zusammen mit ihren Betreuern) zu verbringen. Er bringt so ein Stück Glück in die Welt.

Auch das Paranormale fasziniert mich seit meiner Kindheit.
Inzwischen gibt es zahlreiche wissenschaftliche Experimente uA von Tom Campell, Dean Radin und anderen Forschenden.
Auch die Forschungen von Pim van Lommel, Reto Eberhard Rast, Oliver Lazar und vielen weiteren zum Thema Nahtoderfahrungen kommen zu überraschenden Resultaten.
Ich finde, jeder sollte sich für diese Wissenschaftler und ihre Arbeit interessieren.